Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Aktuelle Meldungen

Kollege Roboter (verweist auf: Kollege Roboter)
Besucherin sitzt in runder Ausstellungseinheit und schaut einen Film. (verweist auf: Die Zukunft der Arbeit)

Wissen scha(f)ft gesunde Arbeit –
Arbeitswelten der Zukunft menschengerecht gestalten

Ein Projekt der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2018

Was ist bei der Zusammenarbeit mit Robotern wichtig, damit Beschäftigte sich wohlfühlen? Bergen neue, innovative Materialien auch neue Gefahren und was ist beim Umgang mit ihnen zu beachten? Welche physischen Belastungen treten auch in modernen Arbeitsprozessen auf und wie lassen sie sich optimal gestalten? Und schließlich: Welche Auswirkungen hat die moderne Arbeitswelt auf die psychische Gesundheit von Beschäftigten und was kann man tun, um diese zu erhalten und zu fördern?

In ihrem Projekt "Wissen scha(f)ft gesunde Arbeit - Arbeitswelten der Zukunft menschengerecht gestalten" geht die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) diesen Fragen in vier Web-Dokumentationen, die im Laufe des Wissenschaftsjahres hier veröffentlicht werden, nach. Sie zeigt, welchen Beitrag Wissenschaft und Forschung zur Gestaltung und Sicherung menschengerechter Arbeitsplätze jetzt und in Zukunft leisten.

Auch wenn heute noch niemand sagen kann, wie die Arbeitswelten der Zukunft genau aussehen werden ist doch eines klar: Der Mensch muss dabei im Mittelpunkt stehen. Die Arbeit mit Blick auf seine Voraussetzungen, Möglichkeiten und Bedürfnisse, also menschengerecht gestaltet sein. Die Kriterien menschengerechter Arbeit lauten: schädigungsfrei, ausführbar, beeinträchtigungsfrei sowie gesundheits- und persönlichkeitsförderlich.

Piktogramme

In den Web-Dokumentationen kommen zum einen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu Wort, die erklären, wie arbeitswissenschaftliche Forschung funktioniert und wie ihre Erkenntnisse zustande kommen. Zum anderen wird an betrieblichen Beispielen gezeigt, wie dieses Wissen in die Praxis gelangt und wie es dort zur Verbesserung der Arbeitssituation von Beschäftigten beitragen kann.

"Wissen scha(f)ft gesunde Arbeit" ist eingebunden in das Wissenschaftsjahr 2018 "Arbeitswelten der Zukunft", einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, und wird von diesem finanziell gefördert.

Publikationen

Weitere Informationen

Veranstaltungen im Wissenschaftsjahr

Im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2018 – Arbeitswelten der Zukunft finden zahlreiche Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet statt – sicherlich auch in Ihrer Nähe. Eine Übersicht zu allen Veranstaltungen bietet der entsprechende Kalender auf der Seite des Wissenschaftsjahrs.

mehr erfahren : Veranstaltungen im Wissenschaftsjahr …

Interaktion von Mensch und Technik

Innovative Technologien verleihen der Mensch-Technik-Interaktion neue Bedeutung. Die direkte Interaktion von Menschen mit Robotern und anderen adaptiven, teilautonomen Assistenzsystemen ist daher auch ein aktuelles Forschungsfeld der BAuA.

mehr erfahren : Interaktion von Mensch und Technik …

Arbeitswelt und Arbeitsschutz im Wandel

Die heutige Arbeitswelt ist das Resultat eines ständigen Wandels, dessen Ende nicht absehbar ist. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) beobachtet die Entwicklungen und analysiert die aufkommenden Veränderungen, um Folgen für Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten rechtzeitig abzuschätzen.

mehr erfahren : Arbeitswelt und Arbeitsschutz im Wandel …

Kollege Roboter: Freund oder Feind?

Arbeits-Früh-Stücke heißt eine neue Gesprächsreihe des Wissenschaftsjahrs 2018 - Arbeitswelten der Zukunft. In der ersten Veranstaltung wurden brisante Fragen rund um die Themen Robotik und künstliche Intelligenz in der Arbeitswelt diskutiert.
Kollege Roboter: Freund oder Feind? lautete der provokante Titel der Veranstaltung, deren Aufzeichnung in voller Länge zur Verfügung steht.

mehr erfahren : Kollege Roboter: Freund oder Feind? …

4. Workshop "Mensch-Roboter-Zusammenarbeit"

Zum vierten Mal lud die Bundesanstalt für Arbeitsmedizin und Arbeitsschutz zum Workshop "Mensch-Roboter-Zusammenarbeit" nach Dortmund ein. Dabei stand die sichere, gesunde und wettbewerbsfähige Zusammenarbeit von Mensch und Maschine im Mittelpunkt.

mehr erfahren : 4. Workshop "Mensch-Roboter-Zusammenarbeit" …

Gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung

Gut gestaltete Arbeit ist eine Ressource für die Gesundheit der Beschäftigten. Dennoch ist der Alltag vieler Menschen geprägt durch Zeit- und Leistungsdruck, häufige Störungen oder Unterbrechungen und das Ausführen monotoner, sich ständig wiederholender Arbeitsvorgänge. Dauerhafte psychische Belastungen am Arbeitsplatz können jedoch krank machen. Ein Expertinnenbeitrag von Dr. Uta Wegewitz, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

mehr erfahren : Gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung …

Die Stories im Überblick